Adrenalin-Junkies und Formular-Zombies: Typisches Verhalten in Projekten

Wissen Sie, wie man mit denen umgeht?


Oder sind Sie auch so einer?

Verhaltensmuster sind Schlüssel zum Verstehen von Projektsituationen, die sonst vielleicht im Dunkeln bleibt. Lernen Sie u.a., wie man Adrenalin Junkies und Formularzombies erkennt, was einen Gierschlund (siehe Photo) ausmacht, wie „Schönreden“ und „Management nach Gefühlslage“ Projekte in Schwierigkeiten bringen kann, wie aber „Endspiel üben“ und „Natürliche Autorität“ den Projekterfolg fördern können.

Dr. Peter Hruschka und seine Partner der Atlantic Systems Guild haben Projekten mehr als 30 Jahre lang auf die Finger geschaut, beobachtet und Schlüsse gezogen.

Profitieren Sie von diesen Einsichten. Lernen Sie erfolgreiche Verhaltensmuster zu erkennen, sie beim Namen zu nennen und zu Ihrem Vorteil einzusetzen. Lernen Sie aber auch, Misserfolgsmuster zu vermeiden.

Sollen Sie teilnehmen?

Ja, wenn Sie daran interessiert sind, die Verhaltensmuster in Ihren Projekten zu erkennen und geeignet darauf zu reagieren. Der Workshop richtet sich an (angehende) Projektleiter, Mitarbeiter in Entwicklungsprojekten, Qualitätssicherer, generell aber an alle, die in Teamarbeit gemeinsam erfolgreich sein wollen – oder dazu beitragen wollen, dass sich die Projektkultur verbessert.

Inhalt

Prozessverbesserungsprogramme, Effizienz und Spaß bei der Arbeit

Um Schwachstellen in der Systementwicklung zu beseitigen werden vielerorts Prozessverbesserungsprogramme (CMMI, SPICE, ITIL, …) aufgesetzt. Standardisierte Prozesse und mitdenkende, kreative Mitarbeiter müssen kein Widerspruch sein. Lernen Sie, worauf Sie dabei achten müssen, damit Sie keine „Papierfabriken“ erzeugen, keine Formular-Zombies schaffen, sondern effizienter als vorher und motiviert arbeiten können.

Praktiken erfolgreicher Projekte (1)

Sie lernen, was es mit dem Manana-Horizont auf sich hat und wie Sie Ihre Projekte dementsprechend gestalten müssen. Wie man durch „Rhythmus“ rascher und nachhaltiger zu Projekterfolgen kommt und durch frühes Feedback lange Fehlwege vermeidet. Wir diskutieren Erfolgsfaktoren und Misserfolgsfaktoren für Methoden und unterstützende Werkzeuge – und wie erfolgreiche Teams diese einsetzen.

Praktiken erfolgreicher Projekte (2)

Im zweiten Teil der Erfolgpraktiken lernen Sie eine Menge kleiner Ideen kennen, die Sie meist ohne großen Aufwand direkt einführen können, und die sich sofort bezahlt machen. Die Vor- und Nachteile „mündlicher“ und „schriftlicher“ Projektkultur wird ebenso behandelt, wie Informationsradiatoren, Praktiken der Arbeitsteilung und Lagezentren.

Projektkultur

„Projekte scheitern nicht an Technologie, sondern an der Soziologie“. Sie hören Erfolgmuster für die „weichen Faktoren“ in Projekten, wie Kommunikation und Kooperation, Mitarbeiter- und Kollegenbeurteilung, erhalten aber auch Warnungen vor „extremer Höflichkeit“ und zu viel Offenheit.

Das Buch zum Kurs

Als zusätzliches Goodie erhalten alle Teilnehmer ein Exemplar des neuen Buches „Adrenalin Junkies und Formular Zombies – Typisches Verhalten in Projekten“ von Tom DeMarco, Peter Hruschka und den Partnern der Atlantic Systems Guild.

 

 

 

 

 

Öffentliche Termine:

29. Januar 2010, Wien, weitere Informationen und Anmeldung: Con.Ect

Für inhouse-Veranstaltungen beliebiger Länge zu diesem Thema oder für Vorträge rufen Sie bitte Peter Hruschka unter 0172 241 1656 an.